Tipps für natürliche Porträts

Natürliche Hochzeitsbilder

Auf Fotos besser aussehen

Unterschiedlich wie wir sind, haben wir Menschen viele gemeinsame Ängste. Angst vor dem öffentlichen Reden, dem Vorstellungsgespräch und das erste Treffen mit den Schwiegereltern in spe. Wir fürchten uns wie wir rüber kommen. Um die Angst zu überwinden braucht man eine neue Einstellung: ,,Ich kann das und ich werde es sogar genießen“.

Und so ist es auch mit der Angst vor der Kamera zu stehen. Wenn Sie es nicht mögen fotografiert zu werden, kann man das im Bild gleich sehen. Unbeabsichtigt sabotieren Sie das Foto. Sie sehen aus wie ein Reh im Scheinwerferlicht oder Sie machen eine Grimasse. Aber jetzt steht die Hochzeit vor der Tür. Wir wollen auf Fotos besser aussehen. Was können wir dagegen tun?

Seien Sie beruhigt: Ein guter Fotograf lässt kein Bild von Ihnen auftauchen, in dem Sie nicht gut oder natürlich aussehen. Das wird nichts bringen. Der Kunst ist Ihre Angst wegzuschaffen, damit Sie sich entspannen können. Dies ist relativ einfach.

  1. Stellen Sie sich vor, dass Ihr Fotoshooting ein Abenteuer sein wird. Eine Gelegenheit Spaß – ja, Spaß – zu haben. Sagen Sie zu sich selber: ,,Ich werde das Fotoshooting genießen“. Wenn man etwas als positiv betrachtet ist es schwierig davor Angst zu haben. Braut lehnt sich an ihren Bräutigam, der lacht
  2. Seien Sie sich selbst. Die meisten von uns sind nicht Rockstars oder Supermodels. Verstellen Sie sich nicht, bleiben Sie wie Sie sind, damit wirken Sie ganz natürlich. Nur wenige Leute können erfolgreich eine andere Rolle spielen. Hochstapler und Schauspieler machen es gut. Der Rest von uns kann es vergessen.
  3. Vor der Kamera stehen Sie aufrecht und seien Sie präsent. Erinnern Sie sich an Ihre letzten schönen Ferien, das sollte Sie entspannen. Wenn die ganz toll waren, schafft dies Ihnen auch ein Lächeln ins Gesicht.
  4. Achten Sie darauf wie Sie auf Fotos am besten aussehen. Wir sind nicht ganz symmetrisch aufgebaut – z.B., ein Auge ist oft größer, oder offener, als das andere. Wenn das Ihnen auffällt, können Sie etwas dafür tun, um es auszugleichen. Um die Differenz herunterzuspielen, drehen Sie sich so zur Kamera, dass das größere Auge von der Kamera weiter weg ist. Das gilt auch, wann eine Backe praller ist als die andere oder wann ein Auge tiefer als das andere sitzt. Pickel, Narben Pigmentstörung, unsymmetrische Augenbrauen, krumme Zähne und ein schiefes Lächeln können auch auf dieser Weise heruntergespielt werden. Models wissen auf welche Seite sie in Bildern am besten wirken. Gehen Sie zum Spiegel und entdecken Sie Ihre Schokoladenseite. Weißen Sie den Fotografen auch auf diese Merkmale hin und dann können wir beide darauf achten.

    Auf Fotos besser aussehen - Hochzeitsfotograf Stuttgart TW-110

    Man muss nicht immer lächeln.

  5. Wir lächeln ganz spontan, wenn wir etwas lustig finden oder wenn wir an etwas Lustiges denken. Aber wenn der Moment vorbei ist, ist das echte Lächeln auch vorbei. Fazit: Ein echtes Lächeln können wir nicht länger halten als ,,der Moment“ erlaubt. Versuchen Sie es auch nicht länger zu halten. Ein erzwungenes Lächeln tötet ein Bild. Viel besser ist ein Bild in dem Sie nicht lächeln, aber immer noch entspannt aussehen. Wir lächeln nicht immer und müssen das auch nicht. Die Kunst ist entspannt zu bleiben, sich selbst zu bleiben. Denken Sie halt an schöne Sachen und Ihr Ausdruck wird natürlich wirken.
  6. Wenn Sie bei einem Hochzeits-Paarshooting sind, haben Sie die Zeit sich an den Fotografen und das Fotoshooting zu gewöhnen. Ein guter Fotograf zeigt Ihnen die Bilder ab und zu, sodass Sie sehen können, wie sie in den Bildern wirken. Sie sollten angenehmerweise überrascht sein. Professionelle Fotografen haben gute Kameras, tolle Objektive, deren Job schmeichelhafte Bilder von Menschen zu machen ist. Fotografen wissen viel von gutem Licht, Posen und optimierten Blickwinkeln. Sie wissen auch, dass Brautpaare keine Models sind, und sie brauchen ab und zu ein wenig Anleitung, die ich gerne gebe. Sie wissen auch, dass sie eine gute Energie mit dem Brautpaar schaffen müssen, um schöne, natürliche Bilder von ihnen zu bekommen. Hochzeitsfotografen sollen ein gutes Bild von jedem machen können. Lassen Sie sich Zeit – die Angst wird von ganz alleine verschwinden. Vertrauen Sie dem Fotograf. Ein Fotoshooting entwickelt sich und soll allen Beteiligten Spaß machen.
  7. Erinnern Sie sich daran, dass Sie an Ihrem Hochzeitstag umwerfend aussehen. Tolle Kleider, schöne Frisuren, besonderen Schmuck, romantische Blumen, schicke Schuhe usw. Besser aussehen werden Sie nie. Das macht einen schon ein paar Zentimeter größer.
  8. Sie sind nicht allein. Ihre Braut oder Ihr Bräutigam ist bei Ihnen. Sie sind ein Team und in einem Team ist man immer stärker. Sie unterstützen sich gegenseitig und feiern den Tag zusammen. Der Tag gehört Ihnen. Genießen Sie ihn.

Logo für Hochzeitsfotograf Stuttgart TW - Tetuanui WichmanFanden Sie den Artikel hilfreich? Wenn ja, bitte bewerten Sie ihn. Das hilft anderen Brautpaaren ihn zu finden.

Schauen Sie meine Hochzeitsbilder an.

Kommentare sind geschlossen.